Wertvoll leben und lernen!

Werte gründen sich letztlich darauf, wie Gott uns Menschen ansieht.
Wie er uns ganz persönlich sieht, uns als Kollegium und auch alle Schüler und Eltern.

Den Wert eines Menschen hat Gott mit dem Leben seines Sohnes bemessen:
…Christus lebt in mir. Und solange ich noch dieses irdische Leben habe, lebe ich im Glauben an den Sohn Gottes, der mir seine Liebe erwiesen und sich selbst für mich hingegeben hat. Galater 2,20

…Gott hat ja nicht einmal seinen eigenen Sohn verschont, sondern hat ihn für uns alle hergegeben. Römer 8,32

Ohne Jesus Christus sind daher alle Werte (fast) wertlos.

Gott setzt Wertmaßstäbe (z.B. durch die 10 Gebote) zum Schutz für seine Geschöpfe, weil er uns Menschen liebt:
Jesus antwortete: »›Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, mit ganzer Hingabe und mit deinem ganzen Verstand!‹  Dies ist das größte und wichtigste Gebot. Ein zweites ist ebenso wichtig: ›Liebe deine Mitmenschen wie dich selbst!‹  Mit diesen beiden Geboten ist alles gesagt, was das Gesetz und die Propheten fordern.« Matthäus 22, 37-40

Der wichtigste Wert für unsere Schule kann und muss daher sein,

  • dass unsere Schüler hier den christlichen Glauben kennen lernen und
  • die Möglichkeit haben, eine Beziehung zu Jesus zu bekommen.


Folgende Werte wollen wir in unserer Grundschule leben und vermitteln:

1.   Dankbarkeit (Zufriedenheit gegenüber dem was da ist)
2.   Ehrlichkeit (Glaubwürdigkeit, Authentizität, Integrität, eigene Fehler zugeben)
3.   Freundlichkeit (Tonfall/„Bitte & Danke“ sagen/ abwarten können,…)
4.   Gehorsam, der auf Vertrauen gegenüber der Autoritätsperson beruht
5.   Annahme und Wertschätzung des Anderen
6.   Hilfsbereitschaft
7.   Vergebungsbereitschaft

Für das Schulleben und die Kinder formuliert:




Für das eigene Lernen und Arbeiten sind weitere andere Werte/Tugenden wichtig. Auf folgende sieben Werte haben wir uns verständigt („Lern- und Arbeitsverhalten“):

1.   Respekt und Höflichkeit gegenüber Autoritäten/Erwachsenen
2.   Anstrengungsbereitschaft
3.   Zuverlässigkeit (Ausdauer, Frustrationstoleranz, Beharrlichkeit…) 
4.   Konflikte angemessen lösen (eigene Meinung angemessen vertreten und äußern können, sich entschuldigen können, Standpunkt anderer respektieren)
5.   Ordnung
6.   Selbständigkeit
7.   Teamarbeit (Mitarbeit, Bereitschaft sich einzubringen, teamorientiert arbeiten,…)

Für das Schulleben und die Kinder formuliert: