Elternmitarbeit

bohren – schleifen – umräumen – backen – beten – beaufsichtigen – kochen – mähen – streichen - putzen...

Elternmitarbeit an der FCBG

Wir haben einfach tolle Eltern!! Das stellen wir immer wieder fest, wenn es darum geht, größere Veranstaltungen zu planen und durchzuführen. Ohne die Mithilfe der Eltern könnten wir so manche Aktionen überhaupt nicht anbieten. Gerade bei unseren vergangenen Veranstaltungen wie FCBG-Dinner, Unternehmerabend und Tag der offenen Tür haben wir die Mithilfe von vielen Eltern ganz deutlich gespürt und wahrgenommen!

Und auch wenn es diese Klausel im Schulvertrag gibt (siehe unten §10), so gibt es immer wieder Eltern, die seit Jahren weit mehr als diese 20 Stunden pro Schuljahr ableisten. Der Rekord einer Familie, die wir einmal ermittelt haben, lag bei 240 ehrenamtlich geleisteten Stunden.

Wir wissen natürlich, dass es Lebenssituationen gibt, indenen selbst 10 Stunden kaum zu realisieren sind. Wir haben dafür vollstes Verständnis. Aber es ist auch gut zu wissen, dass wir Eltern haben, die ihr Soll oder mehr erfüllen, um das mitzutragen, was andere nicht schaffen.

Wer aktuell nicht weiß, wo er mitarbeiten kann, der darf sich gerne an mich persönlich wenden, Telefon 02261/40583-24 oder andreas.knopp@fcbg.de.

Wir freuen uns darauf, liebe Eltern, auch in diesem Jahr mit ihrer Hilfe vieles bewegen zu können. Vielen Dank an dieser Stelle nocheinmal für ihren persönlichen Einsatz!

>>> Andreas Knopp

§10 Die Elternschaft wirkt durch Klassen – und Schulpflegschaft an dem Schulleben mit. Um den Auftrag der Schule verwirklichen zu können, erfordert das die Mitarbeit aller Eltern – etwa durch Mitarbeit bei Förderstunden und besonderen Unterrichtsveranstaltungen, Schulfesten, Herbstbasar, Informationsveranstaltungen, Reinigungs-, Pflege- und Bauarbeiten auf dem Schulgelände. Von jeder Familie wird ein Einsatz von mindestens 20 Stunden pro Schuljahr erwartet.

 

  • Aktuelle Helferabfrage

derzeit keine