Kontakt

Realschule Karlskamp
Hülsenbuscher Straße 5
51643 Gummersbach

Schulleitung
Herr Eduard Martens
Herr Werner Vogt
Tel.: +49 (2261) 40583-31

Sekretariat
Frau Nadja Reichenbach
Tel.: +49 (2261) 40583-31
Fax.: +49 (2261) 40583-11

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Krankmeldung:
+49 (2261) 40583-14

KURS-Partnerschaften

Die FCBG weitet ihr Lernpartnernetz in diesem Jahr weiter aus. Nachdem am 07.10.2016 die Realschule und der BAV (Bergischer Abfallverband) bei einer Ratifizierungsfeier im Forum ihre KURSPartnerschaft offiziell begonnen haben, folgten in diesem Jahr zwei weitere Ratifizierungen.
Aber vermutlich ist es angebracht erstmal zu erklären wofür KURS steht.

KURS – Kooperationsnetz Unternehmen der Region und Schulen – macht aus Schulen und benachbarten Betrieben Lernpartner, die auf der Basis fester Vereinbarungen zum gegenseitigen Nutzen zusammenarbeiten. KURS ist eine Gemeinschaftsinitiative der Bezirksregierung Köln sowie der Industrie- und Handelskammern zu Aachen, Bonn/Rhein-Sieg und Köln und der Handwerkskammer zu Köln.

KURS unterstützt Schulen dabei, Lernpartnerschaften mit benachbarten Betrieben zu bilden, indem zunächst Vereinbarungen zum gegenseitigen Nutzen getroffen werden. Nach einer feierlichen Ratifizierung beginnt dann offiziell die Partnerschaft. Einmal im Jahr findet ein Gespräch mit den Verantwortlichen von Schule und Betrieb und dem KURS-Koordinator statt. In diesem Gespräch soll die Partnerschaft reflektiert, ausgewertet und für das nächste Jahr geplant werden.
Nun sind wir im Oberbergischen Kreis in der glücklichen Situation, dass sich einige sehr gute Unternehmen in unserer Nähe befinden, die solche Partnerschaften auch befürworten. So wurden in diesem Schuljahr am 15.05.2018 gleich drei Vereinbarungen zwischen Schneider Electric und den drei weiterführenden Schulen der FCBG unterzeichnet. Am 18.09.2018 folgte dann noch die Ratifizierungsfeier mit der Volksbank Oberberg eG.

Didaktische Konzeption: Die Unternehmen sollen den Schülerinnen und Schülern als Modell der unternehmerischen Arbeitswelt in verschiedenen Jahrgangsstufen und Fächern sowie in der Berufsorientierungsphase begegnen. Geplante Aktivitäten und Kooperationsformen sind z.B.: Betriebserkundungen, Berufsfelderkundungen und Praktika, Einstellungstests und Assessment-Center, Experten in Schule und Unterricht. Die Unternehmen wiederum, haben natürlich auch ein großes Interesse gute Azubis zu bekommen. Dies ist für unsere Schülerinnen und Schüler auf der einen Seite eine Herausforderung, auf der anderen aber auch eine Chance zu einem guten Ausbildungsplatz.

Die gute Kooperation mit dem BAV in den letzten beiden Jahren, macht uns zuversichtlich, dass auch die neue abgeschlossenen Partnerschaften erfolgreich und für alle Beteiligten zum Nutzen sein wird.

Johannes Zielfeld

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren