Schulzentrum

Einige Lehrkräfte unterrichten an zwei unserer Schulen (HS/RS oder RS/GY). 

Bei Arbeitsgemeinschaften, Lernstudios, Nachmittagsbetreuung, Projektwochen, Sportfesten und anderen Sonderveranstaltungen lernen die Schüler aller drei Schulformen gemeinsam. Auch in den Pausen mischen sich die Schüler der drei Schulformen. Durch das Lehrerraumsystem gibt es auch keine Unterteilung des Schulzentrums in HS, RS und GY. Die Schüler gehen zu dem Raum der entsprechenden Lehrkraft oder ihrem Fachraum unabhängig von Alter und Schulform. 


Lehrerraumsystem

An unserer Schule sind unsere Schülerinnen und Schüler Gäste ihrer Lehrerinnen und Lehrer. Das bedeutet: Jede Lehrkraft hat ihren eigenen Unterrichtsraum, in dem sie ihre Schüler empfängt. Dieses Prinzip haben einige unserer Mitarbeiter in anderen Ländern kennen und schätzen gelernt.

Das bedeutet, dass jeder Raum optimal auf den Unterricht der Lehrkraft ausgerichtet ist. Das Material für den Fachunterricht ist im Raum vorhanden, ebenso die audio-visuellen Medien. Die Sitzordnung entspricht den Bedürfnissen des Fachunterrichts. Weil nichts (oder nur wenig) transportiert oder umgestellt werden muss, kann ohne größeren organisatorischen Aufwand ein medial und räumlich optimal unterstützter Unterricht stattfinden.

Da Schüler immer mit ihrem "gastgebenden" Lehrer im Raum sind und letztlich die Lehrkraft für den Raum verantwortlich ist, werden die Räume und ihre Ausstattung sorgsam behandelt und bleiben in gutem Zustand.

Unsere Schülerinnen und Schüler gewöhnen sich schnell daran, nicht ihren eigenen Klassenraum zu haben. Da Klassenlehrer in der Regel mehrere Fächer in ihrer Klasse unterrichten, wird der Raum des Klassenlehrers schnell zur Heimat der Klasse. Damit die Schüler nicht immer alle ihre Sachen tragen müssen, bieten wir Schließfächer zur Aufbewahrung an.

60-Minuten-Taktung

Seit dem Schuljahr 2014 / 2015 unterrichten wir im Schulzentrum in 60-Minuten-Stunden

  • Dabei steht im Vordergrund die Bedeutung des längeren, entschleunigten Lernens:
  • Weniger Stunden in der Woche bei gleicher Verweildauer.
  • Fast keinen Nachmittagsunterricht mehr bis Kl. 8
  • Mehr Übungszeit in den Unterrichtsphasen.
  • Kooperative Lernformen (schüleraktivierende Methoden) besser einsetzbar

Unser Stundenplan

1. Stunde 7:50 – 8:50
2. Stunde 8:53 – 9:53

HOFPAUSE 

3. Stunde 10:12 – 11:12
4. Stunde 11:15 – 12:15 

HOFPAUSE

5A. Stunde 12:30 – 13:30 Schulschluss für die Klassen 5-10

MITTAGSPAUSE

5B. Stunde 13:00 – 14:00
6. Stunde 14:05 – 15:05 (Förderangebote und an einzelnen Tagen Unterricht der Kl. 8-10)

7. Stunde 15:10 – 16:10 (nur Gymnasiale Oberstufe und bestimmte AG)

5A Stunde: für Schüler, deren Unterricht nach der 5. Stunde endet
5B Stunde: für Schüler, die mehr als 5 Stunden Unterricht an diesem Tag haben

FCBG-Forum / Mensa

Das FCBG-Forum ist im Schulbetrieb eine nicht wegzudenkende Größe.
Während des Schulbetriebs dienst es den Schülern bei schlechtem Wetter als Pausenfläche und Mittags als Mensa. Gleichzeitig dient die Essensausgabe während der Pausen als Kiosk.
Abends finden häufig Veranstaltungen der Schule statt, bei denen bis zu 360 Personen an Tischen und 550 Personen in Stuhlreihen Platz finden.

Ein paar Eindrücke:

gallery-1
gallery-2
gallery-3
gallery-4
gallery-5
Digitalisierung

Unser Schulgebäude ist weitgehend digitalisiert. In allen Räumen ist leistungsfähiges WLAN vorhanden. Wer mit einem mobilen Gerät (Laptop / Tablet) in einem Raum gearbeitet hat, muss sich im anderen Raum nicht erneut anmelden, weil das Signal von einem WLAN-Router zum nächsten unterbrechungsfrei im Gebäude weitergereicht wird.

Darüber hinaus verfügt jeder Unterrichtsraum auch über einen Desktop-PC mit Touchscreen. Je nach Raum stehen außerdem entweder eine digitale Tafel oder eine Kreidetafel bzw. ein Whiteboard kombiniert mit einem fest installiertem Deckenprojektor zur Verfügung. In einzelnen Räumen finden sich weitere Präsentationswerkzeuge wie Overheadprojektoren oder digitale Dokumentenkameras, die bei Bedarf ausgeliehen werden können. Speziell für größere Gruppen sind drei Computerräume mit jeweils 30 Arbeitsplätzen ausgestattet. In unserem Selbstlernzentrum in der Bibliothek finden sich weitere 16 Rechner mit 32 Arbeitsplätzen zur freien Verfügung der Schülerinnen und Schüler.

Zurzeit verfügen wir über eine 400MB Leitung. 2019 erwarten wir den Ausbau des Glasfasernetzes, so dass die Anbindung ans Internet um eine Geschwindigkeitsklasse steigen wird. 

Schulfilme können direkt über EDMOND, die digitale Filmstelle, gestreamt, oder über die ALL-IN-ONE-PC in den Lehrerräumen abgespielt werden.

In schulinternen Lehrerfortbildungen geben Lehrerinnen und Lehrer des Schulzentrums ihr Können und Wissen in Workshops an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter. So profitieren alle vom Wissen der Spezialisten im Team. 

Die Nutzung von Eigengeräten durch Schüler ist momentan noch auf die Oberstufe in bestimmten Räumen begrenzt. Im Rahmen des Medienkonzepts prüfen wir jedoch den Einsatz von Eigengeräten für Unterrichtszwecke (bring your own device - byod-).

Selbstlernzentrum

Das Selbstlernzentrum ist eine Kombination aus Bibliothek, Schulbuchausleihe und Silentium. An 16 Rechnern haben Schüler und Lehrer Gelegenheit Recherchen durchzuführen oder Aufgaben zu bearbeiten. Dies ermöglicht einer Gruppe von bis zu 32 Sschülern gleichzeitiges Arbeiten am Computer, wenn mal die drei EDV-Räume belegt sind.

Meistens aber ist es lediglich ein Ort zum Schmökern. Eine Auswahl von über XXXXXXX Büchern lädt Schüler jeden Alters ein zu verweilen und in der gemütlichen Leseecke mit einem Buch in der Hand Platz zu nehmen.

Die Bücherausleihe wird von einem Team engagierter Eltern übernommen.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.00 - 15.00 Uhr


Ein paar Eindrücke:

gallery-1
gallery-2
gallery-3
gallery-4
gallery-5
gallery-6
gallery-7
Raum der Stille

In Pausen treffen sich Schülerinnen und Schüler, um gemeinsam zu singen oder zum Gebet.

FCBG-Sportpark

Im Schuljahr 2018/19 soll ein neues Bauvorhaben umgesetzt werden, worauf sich alle drei Schulen bereits freuen. Eine neue Sporthalle soll entstehen, um der Platznot in der 2007 neu errichteten Dreifachsporthalle zu begegnen.
Um die neue Sporthalle herum entsteht ein "Sportpark" mit vielen Angeboten, die unseren Schülerinnen und Schülern zugutekommen.

Fachräume

Wir haben das Vorrecht in ausgezeichnet ausgestatteten Fachräumen zu Lehren und zu lernen.
Dabei wird zwischen den Schulformen nicht unterschieden. Alle Schulformen nutzen die Fachräume gemeinsam.

Hier ein paar Eindrücke:

gallery-1
gallery-10
gallery-11
gallery-12
gallery-13
gallery-14
gallery-15
gallery-16
gallery-2
gallery-3
gallery-4
gallery-5
gallery-6
gallery-7
gallery-8
gallery-9
Barrierefreie Schule

Auch Schülerinnen und Schüler mit körperlichen Behinderungen sind bei uns willkommen. Alle Bereiche und alle Räume der Schule sind ohne Barrieren zugänglich. Körperbehinderte Schüler erhalten einen Schlüssel für den Aufzug, um leicht und sicher ihre Räume erreichen zu können.

Verkehrshelfer / Busbegleiter

Bei über 1200 Schülern ist es uns wichtig, dass der Hintransport als auch die Abholung geordnet ablaufen. In den Bussen sorgen Busbegleiter für Ruhe und Ordnung.
Seit dem Schuljahr 2015/16 sind unsere Verkehrshelfer im Einsatz um ihren Mitschülern zu helfen, die Strassen sicher zu überqueren. Nach einer gründlichen Ausbildung durch Herrn Herhaus und der örtlichen Polizei sind die Verkehrshelfer nun dazu in der Lage.

gallery-1
gallery-2
gallery-3
Hausaufgabenbetreuung und Übermittag-Betreuung

Montags bis donnerstags in der Zeit von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr wird im Schulzentrum eine Betreuung angeboten, bei der Schüler zunächst einmal gemeinsam essen, dann Zeit haben die Hausaufgaben zu erledigen und anschließend nach Wetter und Raumangebot für Sport und Spiel Zeit haben.

Momentan ist das Angebot für die Übermittagsbetreuung kostenlos.
Lediglich für das Essen fallen Kosten von ca. 3€ an.

Schulsozialarbeit

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Ich heiße Cornelia Caspari und bin als Schulsozialpädagogin an der FCBG tätig. Mein Alltag hier an der Schule ist sehr interessant und abwechslungsreich, und über Langeweile oder Routine kann ich mich nicht beklagen :)

Meine vielfältigen Aufgaben kann man grob in drei  Bereiche unterteilen:

  • Beratung und Begleitung von Schülern und Schülerinnen (oder auch Eltern und Lehrern) in Problem-/Krisensituationen
  • Präventivangebote für Gruppen und Klassen in Form von Sozial- und Kommunikativtrainings
  • Projektarbeit (dazu gehören auch erlebnispädagogische Angebote)

Außerdem vertrete ich die FCBG in verschiedenen Arbeitskreisen und Sitzungen rund um Schulsozialpädagogik im Oberbergischen Kreis und im Verband evangelischer Bekenntnisschulen (VEBS).

Mein Büro befindet sich in Raum 226 und ist dienstags und donnerstags von 8.30 - 13.30Uhr und freitags 14-tägig von 8.30 - 11.30Uhr (und nach Vereinbarung) geöffnet. Falls ich dort nicht persönlich anzutreffen bin, erreicht man mich auch über unten genannte Email-Adresse. Bei Elterngesprächen ist eine vorherige Terminvereinbarung in jedem Fall empfehlenswert!


Schulsozialpädagogin

Frau Cornelia Caspari

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 02261/40583-64

Büro: Raum 226
Sprechzeiten: dienstags und donnerstags von 8.30 - 13.30Uhr und freitags 14-tägig von 8.30 - 11.30Uhr (und nach Vereinbarung)

Schulgottesdienste im Forum

Während die Weihnachtsgottesdienste schulformspezifisch gestaltet werden und in der Verantwortung des jeweiligen Kollegiums und der Schülerschaft liegen, feiern wir die Ostergottesdienste schulformübergreifend in den Jahrgangsstufen.

Hier ein paar Eindrücke:

gallery-1
gallery-2
gallery-3
gallery-4
gallery-5
gallery-6
gallery-7
gallery-8
Referendariat

Alle unsere Schulen bilden Lehramtsanwärter (Referendare) aus.
In nahezu allen Fächern stehen Fachlehrer zur Verfügung, die die Ausbildung als Mentoren übernehmen können.
Die Bedingungen für die Ausbildung sind ideal, da unsere Schulen über eine hervorragende Ausstattung in den Fächern verfügt. Eine intensive Betreuung der Auszubildenden durch Ausbildungskoordinator und die Mentoren gepaart mit einer engen und fruchtbaren Zusammenarbeit mit den Schulleitungen. Die Lehrerbibliothek bietet zudem genug Material, um guten Unterricht vorzubereiten.
Wir arbeiten analog zu staatlichen Schulen mit den Zentren für die Lehrerausbildung zusammen.
Während der 18 monatigen Zeit als Lehramtsanwärter sind Sie Landesbeamter auf Widerruf und genießen die Vorzüge eines Beamten. Die Vergütung erfolgt vom Land NRW. 

Sind Sie evangelischer Christ? Dann sind Sie herzlich eingeladen sich zu bewerben!
Das Bewerbungsverfahren richtet sich nach den Vorgaben des Landes NRW.
Zusätzlich geben Sie unsere Schule als Wunsch-Ausbildungsschule an.
Das ZfsL Leverkusen (HS/RS) und das ZfsL Engelskirchen (GS/GY) ist für die Zuweisung der Ausbildungsschule zuständig und kann Ihrem Wunsch nachkommen.

Hier bewerben Sie sich.

Sponsorenlauf

Alle zwei Jahre findet in dem Schulzentrum ein Sponsorenlauf /-fahren statt.
Der Erlös dieser Aktion wird zur Hälfte für Sportgeräte und den Ausbau des Sportgeländes verwendet.
Die zweite Hälfte wird dafür verwendet mit dem Hilfswerk TAN (To All Nations) in dem Kinderdorf in Malawi eine Schule zu bauen und zu betreiben. Auch die Grundschulen sind bei dieser Kooperation dabei und unterstützen mit ihren Läufen das Kinderheim Malo a Mcherezo in Malawi.

Hier ein paar Eindrücke:

gallery-1
gallery-2
gallery-3
gallery-4
gallery-5
gallery-6
gallery-7
Konzerte und Musicals

Als Schulzentrum veranstalten wir jährlich mindestens ein Musikevent, bei dem viele Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer mit eingebunden sind.

Hier ein paar Eindrücke:

gallery-1
gallery-10
gallery-11
gallery-2
gallery-3
gallery-4
gallery-5
gallery-6
gallery-7
gallery-8
gallery-9

Kontakt

Realschule Karlskamp
Hülsenbuscher Straße 5
51643 Gummersbach

Schulleitung
Herr Eduard Martens
Herr Werner Vogt
Tel.: +49 (2261) 40583-31

Sekretariat
Herr Daniel Stawinski
Tel.: +49 (2261) 40583-31
Fax.: +49 (2261) 40583-10

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Krankmeldung:
+49 (2261) 40583-14

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren
Ok