Sonderpädagogik

Inklusion – Individuelle und sonderpädagogische Förderung

Im gemeinsamen Unterricht werden seit 2006 mit guten Erfahrungen Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterrichtet. Zurzeit werden 38 Schülerinnen und Schüler mit den Förderschwerpunkten

  • Emotionale und soziale Entwicklung
  • Sprache
  • Lernen
  • Körperliche und motorische Entwicklung sowie
  • Geistige Entwicklung

gefördert. Die zum Kollegium gehörenden Sonderpädagogen stehen auch für die Diagnose individuellen Förderbedarfs zur Verfügung. Sie begleiten entsprechende Maßnahmen der Fachkolleginnen und Fachkollegen und tragen so maßgeblich zum Schulerfolg bei. In Einzelfällen können die Schülerinnen und Schüler auch von Schulbegleitern unterstützt werden. Über die Möglichkeiten und Grenzen der Förderung wird jeweils individuell beraten.


Inklusionsforschung - wir sind dabei!

Das Landeskabinett NRW beschloss 2018 die „Eckpunkte zur Neuausrichtung der Inklusion in der Schule“. Eltern suchen immer wieder nach einem Schulplatz, der für ihr Kind einen günstigen Entwicklungsrahmen bietet und sie sind täglich damit beschäftigt, ihre Kinder auf ein selbstständiges Leben vorzubereiten. Schulleitungen, Lehrkräfte, Inklusionskräfte und Sozialarbeiter ringen ebenso darum, allen Schülerinnen und Schülern gemeinsames Lernen zu ermöglichen. Auch Jesus sagt in Matthäus Kapitel 19 Vers 14: „Lasset die Kinder zu mir kommen!" und sprach damit zu allen Kindern. 

Bei allen Bemühungen stellen sich oft Fragen: Welche Methode ist die Effektivste? In welchem Setting kann gelungen gelebt, gelernt und gelehrt werden? Wie können Lernprozesse für alle Beteiligten optimiert werden? Neben unserer Lebenserfahrung und unserem Professions­wissen können uns auch Erkenntnisse der neusten Forschung zur Beantwortung dieser Fragen helfen. Deshalb entschlossen wir uns als Hauptschule zur Teilnahme an der INSIDE-Studie bereits 2018. Inside steht für INklusion in der Sekundarstufe I in DEutschland. 

In der ersten Teilstudie der INSIDE-Studie wurden Rahmenbedingungen von Inklusion an Schulen in Deutschland näher betrachtet. In der zweiten Teilstudie standen Bedingungen und Folgen gemeinsamen Lernens von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf im Mittelpunkt. 

An der Erhebung der Daten wirkten Schüler, Lehrkräfte, Eltern und die Schulleitung mit. Sie wurden persönlich oder in Gruppen anhand von Fragebögen befragt. Einzelne Lehrkräfte nahmen auch an einer aufwändigen Erhebung mit einem Unterrichtstagebuch teil. 

Geplant ist, dass 2021 beteiligte Familien und Schulen an der INSIDE-Ergebniskonferenz teilnehmen können. Wir sind gespannt, welche Denkanstöße wir durch die vorgestellten Ergebnisse erhalten werden und auch wie diese von politischen Entscheidungsträgern aufgenommen werden. 

Weitere Informationen zur Studie sowie erste Ergebnisse können unter www.inside-studie.de eigesehen werden.  

Title

Kontakt

Freie Christliche Hauptschule Gummersbach
Hülsenbuscher Straße 11
51643 Gummersbach

Schulleitung
Herr Thomas Sieling
Herr Ralf Sassenhausen
Tel.: +49 (2261) 40583-38

Sekretariat
Frau Cordia Borlinghaus
Tel.: +49 (2261) 40583-38
Fax.: +49 (2261) 40583-11

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Krankmeldung:
+49 (2261) 40583-13

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren